English / Français
May.31  Commitée.Gone
Home
     VIP-Airea
Awful   Nic   stinks
         Nic Rap
Rauchtumspflege
La Culture
Smoke-Channel
Das Bundestabakopfermahnmal
               10 Jahre
            Medienstrich
 Brauner Peter
Voyez !  TV-Tips
Quiz
The P `n´ R - Gallery
Contact  /  Impressum
Nasenweide


                                                                                                               Cig-stinks'  Nic Rap



                                                               Explications in :

                           .en  =  English               .fr  =  Francais                 .de  =  Deutsch

 










                                                                                                     NGO - founded at
                                                                                         St. Paul`s Church, Francfort / Main

  .en
 .fr
  .de
       A
    lured
   people,
an upshown
   people!
                                  
        Un
peuple incité,
       un   
peuple exhibé!  
                       
  s.u.            


   
  
    
 (C) Photos by Clas Hillebrand
.en

The domain "nazion.de" is a word-mix for the German expression
for "Cigarette", which is written with a "Z" in the German language :
 Zigarette

NAZION.DE, the applied political economy that aims to addict Your
children to cigarette-smoke and what´s well organized to undercut
europeen and global  parliamentary decisions to cultivate the
tobacco-industries interests in the public, if You don´t take care!

Did You know, that the German Parliamentariers protect themselves
against tobacco-smoke  and debate  in parliamentary assamblies about
 whome they can expose to environmental-smoke?!   
                                                     

.fr

La domaine: "nazion.de" est un mix
du mot allemand : "Zigarette"

NAZION.DE , l' économie nazionale,  calé à adddicter votres enfants
sur la fume du nicotine, bien organisé a noyauter des décisions parliamentaire
en Europe et globale pour cultiver les  intérêts de l'industrie du tabac en publique.

Savez vous, que les parliamentaires allemands protègent leur même contre
la fume du tabac et  déur décrètent aux assemblées parliamentaires arbitraires
des gens à exposer sur la fume de l''environnement?!











                                                                                                          Haben Sie


very much for Your interest in one of our public commitments, and Your  appreceation for the contents of our documentations!       pour votre intérêt sur une de nos prises de position publiques et pour votre estimation de notres documentations!       für Ihr Interesse an einer unserer öffentlichen Stellungnahmen und für Ihre Aufmerksamkeit bei unserer Dokumentation!


 



























                                                              .



















































                                                                 .













.en

On March, 27 2009 the  Commitée.Gone, Int. Memorial-Day for the Victims ob Nicotine-Lobbying costituted
 at St. Paul's Church in Francfort/Main.




Thank you very much for your attention and Your individual support!



Please take notice of the shortcut about our modest engagement on the breath of the gods:
                           




.fr

En Mars, 27 2009 le Commitée.Disparu,
Jour Mondial pour les Victims du Lobbyisme sur la Nicotine s'est constitué à l'église St. Paul à Francfort/Main.




Merci beaucoup pour votre attention er votre support individuel!



S'il vous plaît lisez l'explication rapide sur notre engagement modeste sur le souffle des dieux:
                                                           






.de

Siehe bitte unten       



















                    


                                                                                                    
                                                           Français / English
                                                                                                                                            

……………… ..………………………………………………………… .












formulierten wir hier u.a. die Feststellung, dass die Pharmaindustrie die Szene des Nichtraucherschutz* als Absatzebene für (überflüssige) Nikotin-Entwöhnungspräparate  erkannt hat. 

Das Commitée.Gone , Int. Gedenktag für die Opfer des Nikotin-Lobbyismus freut es sehr, dass zwischenzeitlich auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) diese Einschätzung aufgreift und darauf hinweist, dass sich integres Engagement  von Interessensebenen der Pharmaindustrie und Ihren Referenten distanziert hält.



Kleine Anekdote am Rande:  Während der zweitägigen  Tabakopfermahnwache anlässlich des SPD-Bundesparteitages in Dresden im November 2009 wurde die Initiative TAV, Ihre Initiative für Tabak-Abgas-Vermeidung http://tav-initiative.de interessiert von MitarbeiterInnen eines großen Pharmakonzerns (u.a. Nikotinersatzpräparate) angesprochen, ob diese unser Engagement  veröffentlichen dürfen...

Unsere sinngem. Gegenfrage damals:
"Wissen Sie worin der Unterschied zwischen uns und Ihnen liegt?
Wir geben unser privates Geld dafür aus, um Öffentlichkeit für ein Thema wichtiger gesellschaftlicher Relevanz herzustellen und Sie verdienen Ihr Einkommen damit, ein Bedürnis nach überflüssigen Produkten zu wecken..."

Das Commitée.Gone, Int. Gedenktag für die Opfer des Nikoteen-Lobbyismus bringt hiermit den Wunsch zum Ausdruck,  dass auch die WHO die Strategie der Tabakindustrie, den "Kinder- und Jugendschutz" als öffentlichkeitswirksame und irreleitende Projektionsfläche zu missbrauchen, zum NO GO!! erhebt!

Commitée.Gone,
Der Beirat








Der diesjährige Tabakopfergedenktag ist selbstverständlich auch allen übrigen BürgerInnen gewidmet, welche sich in der misslichen Lage sehen, unfreiwillig Tabakrauch einatmen zu müssen.

Ein grosses Lob von hier aus an die fleissigen UnterschriftensammlerInnen des Volksbegehrens in Bayern und des Volksentscheids in Berlin, welche in dem getreuen Glauben, sich für eine gute Sache einzusetzen, sich von Organisationen einspannen lassen, welche Erfüllung darin finden, den "Nichtraucherschutz"* innerhalb der von der Tabakindustrie vorgegebenen Koordinaten zu kultivieren.

Im Anschluss an die Tabakopfermahnwache vom17.März 2011 anlässlich des "Reemtsma-macht-Freiheitspreis" in Berlin suchte der Beirat des Commitee.Gone, Clas Hillebrand eine Unterschriftensammlung der Volksinitiative "Frische Luft für Berlin" auf, um sich vor Ort einen Überblick über den Qualitätsanspruch dieses Mittels zur Teilhabe der BürgerInnen an politischen Entscheidungsprozessen zu verschaffen.

Mit großer Verwunderung stellte er im Gespräch mit einem Unterschriftensammler fest, dass dieser seitens der Initiatoren des Volksentscheids noch nicht einmal darüber aufgeklärt worden war, dass das Berauchen von Schutzbefohlenen und Personal in den geschlossenen Abteilungen der Psychiatrien zum DEUTSCHEN Alltag gehört.

Mit dem Blick auf die Unterschriftenliste stellte Clas Hillebrand fest, dass es sich bei der in der Öffentlichkeitsarbeit der Initiative "Frische Luft für Berlin" angekündigten "Verbesserung des Gesundheitsschutzes in Krankenhäusern" trotz erfolgter heftiger Kritik seitens langjähriger Engagisten zum Schutz VOR Tabakrauch-Standarts nicht um eine Verbesserung der unhaltbaren Zustände auf besagten Stationen geht.

Bitte beachten Sie unsere Dokumentationen:

- La Culture de fumer, mit Impressionen zur Kultur des Rauchens

und

-Smoke-Channel, mit Beispielen zur Rauchschleusung

Der ".GONE",  May.31 ist jenen weltweit Millionen Opfern von Nikotin gewidmet, welche abseits der medialen Darstellung unter oftmals langwierigster und elendigster Symptomatik "viel zu früh" von uns gegangen sind.  

     Das Commitée.Gone  (.C.G)  constituierte sich als NGO im Nachklang des Festakt 
     "160 Jahre Paulskirchen-
               Verfassung"

welcher am 27.März 2009 in der Paulskirche Frankfurt /M. begangen wurde.


                                     

sense of .GONE .doc



 


zwischen Berauchten und Berauchenden, welche durch unsachgerechte Erörterung dieser Schutzdebatte teilweise gegeneinander aufgebracht werden.

Das Commitée.GONE, der int. Gedenktag für die Opfer des Nikotin-Lobbyismus:

Ist ein Beitrag zur Entnikofizierung der Bundesparteien und den über diese vom braunen Mob des Nikotin-Lobbyismus okkupierten Behörden und  Ministerien.

Ist Fingerzeig auf Bundesparteien, welche das Organisierte Süchtig machen von Kindern fördern oder sich gar daran bereichern und somit auch maßgeblich der aktuellen Nikotinkolonialisierung der sog. "3." Welt Vorschub leisten,  welche für elendiges, mit Verlaub Verrecken von BürgerInnen und Schwächung der Wehrhaftigkeit der Demokratie verantwortlich zeichnen.


Das Commitée.GONE, May.31:  Internationaler Gedenktag für die Opfer des Nikotin-Lobbyismus
leistet Hintergrundarbeit, zur Qualitätssicherung bei der Umsetzung von berauchfreiem Leben.

C.G. ist ein Engagement von MitstreiterInnen, welche etwas zu sagen haben, jedoch auf diesem Wege nicht sich selbst, sondern daran appellieren, bei der Erörterung von sog. Rauch"verboten" das  Angesicht des in der Regel anonym eintreffenden TODES durch Tabakberauch in den Fokus der Öffentlichkeit  zu stellen .

Aus Respekt vor den Opfern des Nikotin-Lobbyismus, welchen insbesondere seitens der  deutschen Politik und Medien keine Wertschätzung zuteil wird,  verzichtet das Commitée.GONE auf eine personalisierte Aussendarstellung.

Die Mitglieder des C.G., Commitée.GONE sind akkreditiert bei:

BRD-day,
                   Aufbruch für Freiheit in Unabhägigkeit
(NGO)  Kontakt / Impressum

Commitée.Gone ist Hinweis auf die durch perfide Lobbyarbeit völlig aus dem Ruder gelaufenen Erörterung einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabenstellung, welche über das lancierte Sznenario eines Kneipen"sterbens" bzw. "Existenznot" von Eckkneipenwirten, politisch und medial die alltägliche millionenfache Berauchung von BürgerInnen totschweigt!

Während  bspw. französiches "savoir vivre" vorsieht, über eine schlichte gesetzliche Regelung ALLE arbeitenden BürgerInnen vor Berauchung zu beschützen, sieht die deutsche Gesetzgebung vor, abhängig beschäftigte BürgerInnen (ArbStättVO§5) dem sozialen Druck und Berauch Ihrer Kollegen und Kunden/ Gästen zu exponieren



Dem Commitée.GONE gehören keine Protagonisten an:

- welche den eigenen Atemweg gerettet haben und in politischen Runden explizit BürgerInnen definierten, welche der Berauchung zu exponieren sind.

- welche durch politisches oder juristisches Handeln der  Nikotintodleugnung **  der Berufsgenossenschaft   der Gastronomie Vorschub leisten

- das Berauchen von Atemluft zum Bestandteil von Konzepten wirtschaftlichen
                                                                                            Handelns erhebt.


(C)Initiative TAV

- die sich als Organisationen an der Kultivierung des Stammtischniveaus (Gaststättenrecht) der  "Nichtraucherschutz" * - Debatte beteiligen.

                                                                               

C.G, das Commitée.GONE:

Überparteilich, an liberalen religiösen Grundwerten orientiert, diskret, weltoffen, unabhängig, demokratisch, offensiv gegen "freie" und alle übrigen Radikale.

C.G. arbeitet eigenfinanziert & sponoringfrei, d.h. nimmt KEINE "absetzbare" finanzielle Unterstützung an.

"Sich absetzen", das ist "Bundesparteien", (prominenten) Steuerflüchtigen und exponierten Politstrategen vorbehalten, welche in Wirtschaftsunternehmen /  Lobbyverbände wechseln, um  mit Ihrem Insider-Wissen, dazu beizutragen, daß Regierungspolitik geschoben wird und die Portemonnaies der Normalbürger (auch der Vermögenden) geplündert werden und somit maßgeblich zu Politikverdruss in der Bevölkerung  verantwortlich zeichnen.  

C.G ist Denkanstoss  für Lebens- und Politikfreude zur Sicherung von Wohlstand und  Freiheit in Unabhängigkeit!



                                       "Die
                                  Vitalität der
                              Wehrhaftigkeit

                     der deutschen Demokratie
                               gegenüber der
                                Nikotin-Mafia
                                   durchaus in           

             (verdammt)  schlechter
                                 Verfasssung"


Inschrift am Tabakopfermahnmal anlässslich der
Mahnwache für die Opfer des Nikotin-Lobbyismus
Frankfurt / Main 27.März 2009

(C)Initiative TAV

Bis zum heutigen Tage bereichern sich Bundesparteien am Organisierten Süchtig machen von Kindern, lassen sich Ihre Veranstaltungen von Tabakproduzenten "sponsorn", sitzen exponierte PolitikerInnen,in Gremien der Tabakindustrie ( Koerber-Stiftung) und schädigen auf diesem Wege das Ansehen der verfassungsgegebenen Organe und Institutionen.

Da Tabakrauch Einstiegsdroge Nr. 1 für stoffliche Suchtkrankheiten ist und  die Reinvestitionen der exorbitanten Gewinne aus dem Drogenhandel und wie die Vertsrickungen der Bundesparteien in den Nikotinlobbyismus aufzeigt,eine Gefahr für die Demokratie sind, ist der
 .GONE  ein Gedenkzyklus, welcher mit dem 26. Juni d.J  am "Weltdrogentag" endet.


*: sog. :"Nichtraucherschutz" steht bei der  Nikotinlobby für das  professionelle strategische Abschirmen der Öffentlichkeit von Sachargumentation und gesetzgeberischen Maßnahmen,  welche in Ihrer Konsequenz das "Nicht Rauchen" fördern und somit den Absatz von Tabakprodukten oder die politische Einflussphäre über das gesundheitliche Schicksal von BürgerInnen zu mindern imstande sind.



                          Berufsgenossenschaft:
                Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN)

An dieser Stelle befand sich der Link zu einem inhaltlich zutreffenden Zeitungsartikel über die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) und deren Gleichgültigkeit gegenüber dem gesundheitlichen Schickal von Beschäftigten und Selbständigen.

Da wir den Journalisten durch seine Nähe zum Deutschen Krebsforschungszentrum zwischenzeitlich als nicht authentisch einstufen, haben wir den Link gelöscht. 



        



Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Verantwortung für die Inhalte des Bundesministeriums des Innern übernehmen!





Veranstalter, Bundesministerium des Innern. (externer Link):

http://www.bmi.bund.de/cln_156/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2009/03/festakt_paulskirche.html
                                       (Unten rechts die Videos zu den Reden)

Bundestag (externer Link):
http://www.bundesrat.de/nn_1397630/DE/presse/pm/2009/055-2009.htmlhttp://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2008/20489573_kw21_paulskirche/index.html

Fotos: http://www.freiheit-und-einheit.de/cln_156/SharedDocs/Bilderstrecken/FuE/20090327_Festakt_Paulskirche.html?nn=622480&notFirst=true&docId=747286


Top